You are here:   Der Verein > Beitritt
  |  anmelden

Beitritt

   minimieren

Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft haben und die satzungsmäßigen Voraussetzungen (siehe unten) erfüllen, können Sie - kurz entschlossen - sich eine Beitrittserklärung auf den Bildschirm laden, ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an den Vereinsvorsitzenden senden.

Sie können sich aber auch persönlich an die/den Vorsitzende/n des für Sie zuständigen Bezirks- oder Fachverbandes wenden und dort weitere Informationen einholen und Ihren Beitritt erklären. Die Anschriften erfahren Sie hier über die Seiten Bezirksverbände und Fachverbände.

Auch über Kontakt können Sie weitere Informationen anfordern.


§ 4  Mitgliedsfähigkeit

I. Mitglieder des Vereins können sein:







1. die Richter und Staatsanwälte der ordentlichen, der Arbeits-, der Finanz-, der Sozial- und der Verwaltungsgerichtsbarkeit in Bayern;







2. die Lehrer des Rechts an bayerischen Hochschulen;







3. die bayerischen höheren Justizbeamten, die zum Richteramt befähigt sind. Der Landesvorstand kann auch andere zum Richteramtbefähigte Personen aufnehmen.















II. Mitglieder können ferner Personen sein, die früher dem in Abs. 1 aufgeführten Personenkreis angehörten.















III.......

 

 

 Ihr Beitrag für den Bayerischen Richterverein

Der aktuelle Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft im Bayerischen Richterverein beträgt derzeit 150 € *). Der Beitrag ist zuletzt 2016 erhöht worden.

Der Beitrag erscheint auf den ersten Blick relativ hoch, denn schließlich zahlt man ja an seinen Bezirksverband und kann sich nicht so recht vorstellen, was dort mit dem Geld gemacht wird. Der Bezirksverband gehört jedoch zum Landesverband und dieser wiederum zum Deutschen Richterbund, denn eine berufsständische Vertretung kann nur dann Erfolg haben, wenn sie groß genug ist, um zur Kenntnis genommen zu werden. Sie muss auch auf Bundes- wie Landesebene in Politik und Medien präsent sein können.







Daher gibt der Bezirksverband an den Landesverband pro Mitglied jährlich 35,- € ab und über den Landesverband an den Deutschen Richterbund 70 €. Daneben wird vom Mitgliedsbeitrag noch direkt der Bezug der Deutschen Richterzeitung mit 38,00 € pro Mitglied/Jahr vom Bezirksverband bezahlt. Die Mitgliedsbeiträge werden verwendet, um die Arbeit des Deutschen Richterbunds und des Vorstandes des Landesverbandes zu finanzieren. Zwar arbeiten wir alle ehrenamtlich, doch fallen insbesondere in einem Flächenstaat wie Bayern enorme Reisekosten an. Daneben sind Delegiertenversammlungen, Werbemaßnahmen und die BRV-Nachrichten zu finanzieren. Sie sehen also, dass eine ganze Menge mit Ihrem Geld bewirkt wird.

Walter Groß, Vorsitzender

*) für aktive RichterInnen, StaatsanwältInnen;







    Pensionisten zahlen bei Bezug der Deutschen Richterzeitung 129 €, ohne DRZ 79,- €